23.04.2009
Umweltbildungspolitik im europäischen Fokus
(DTPA/MT) MILTITZ: Anlässlich der Europawoche lädt die Sächsische Landeszentrale für politische Bildung am 5. Mai, 10 Uhr gemeinsam mit dem Netzwerk Umweltbildung Sachsen, der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt, dem Sächsischen Landeskuratorium Ländlicher Raum e.V. und dem EU-Informationsbüro Europe Direct Ostsachsen, das sich in Trägerschaft des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. befindet, zu einer Tagung ein. Thema ist die "Umweltbildungspolitik Sachsens im europäischen Fokus".
Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht die Analyse beziehungsweise die vergleichende Betrachtung unterschiedlicher europäischer Ansätze im Bereich Umweltbildung. Referenten aus Finnland, Polen, Tschechien und Deutschland stellen die jeweilige Umweltbildungspolitik ihrer Länder vor. Die Vorträge bilden die Grundlage für die anschließende Diskussion über unterschiedliche umweltpolitische Strategien.
Die Tagung findet im Roten Saal im Kloster St. Marienstern in Panschwitz-Kuckau statt. Zu der Veranstaltung sind Abgeordnete, Kommunalpolitiker, Vertreter von Umweltbildungseinrichtungen und Behörden und alle weiteren Interessierten recht herzlich eingeladen. Die Teilnahme ist kostenfrei.
Um ein Anmeldung wird bis zum 30. April 2009 gebeten – Telefon: 035796 971-21, E-Mail: sebastian.klotsche@slk-miltitz.de. Weitere Informationen und das vollständige Programmfaltblatt sind unter http://www.csb-miltitz.de und www.slk-miltitz.de abrufbar.

Copyright © 2009 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!