22.04.2009
6. Deutsch-tschechisches Jugendtreffen
(DTPA/MTL) CELAKOVICE/REGENSBURG: Die Behauptung, dass sich junge Menschen nicht für Europa und die anstehenden Europawahlen interessieren würden, wurde am vergangenen Wochenende eindrucksvoll widerlegt. Die rund 100 jungen Menschen aus Deutschland und Tschechien, die auf Einladung der Koordinierungszentren Deutsch-Tschechischer Jugendaustausch Tandem in Regensburg und Pilsen zum 6. Deutsch-tschechischen Jugendtreffen vom 17. bis 19. April 2009 nach Čelákovice (CZ) gekommen waren, waren und sind sich der Bedeutung ihrer Teilhabe am europäischen Entwicklungsprozess voll und ganz bewusst. Hoch motiviert, zum Teil bestens informiert und mit vielen Ideen, wie möglichst viele junge Menschen für die Themen Europa, Europawahlen und die Rolle junger Menschen innerhalb der EU gewonnen werden können, machten sie das Jugendtreffen unter dem Titel "generation.EUrope 2009" zu einem vollen Erfolg.
In zwölf verschiedenen themenbezogenen Workshops konnten sie ihr Wissen und ihre Meinungen einbringen, gleichzeitig Neues erfahren und ihren Blick auf einzelne persönliche Positionen korrigieren. Im Rahmen einer Podiumsdiskussion mit Abgeordneten des und Kandidat/-innen für das Europäische Parlament wurde von den Teilnehmer/-innen der dringende Wunsch formuliert, die EU und ihre Entscheidungsträger/-innen müssten die Interessen und Bedürfnisse der jungen Generation stärker berücksichtigen. Ihre Diskussionspartner waren unter anderem die Europaabgeordneten Milan Horáček, Martin Kastler und Libor Rouček. Eine Diskussionsteilnehmerin brachte die Forderung auf den Punkt: "Europa ist unsere gemeinsame Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft!" In diesem Zusammenhang forderte ein weiterer Diskussionsteilnehmer mehr Programme zur Integration und zum Schutz von Minderheiten und Randgruppen. Denn: "Europa geht uns alle an!" Die Forderungen, Wünsche sowie die Bereitschaft der jungen Menschen, an einem gemeinschaftlichen und friedlichen Europa mitzuwirken, wurden noch im Rahmen des Jugendtreffens in der Erklärung von Čelákovice schriftlich festgehalten.
Und dass sie tatsächlich Verantwortung übernehmen können, bewiesen die jungen Menschen auf dem Jugendtreffen. Den Rahmen für das dreitägige Treffen hatten Mitarbeiter/-innen des Koordinierungszentrums Deutsch-Tschechischer Jugendaustausch Tandem geschaffen, das Treffen an sich jedoch war von jungen Menschen für junge Menschen. So hatten sich im Vorfeld vier junge Erwachsene aus Deutschland und Tschechien bereit erklärt, die Veranstaltung zu moderieren. Was prima gelang. Ebenso erfolgreich waren die Workshops, die von einzelnen Jugendverbänden und Jugendgruppen vorbereitet worden waren und in Čelákovice durchgeführt wurden. Schließlich gab es eine "Arbeitsgruppe Medien", die für die komplette Dokumentation des Jugendtreffens verantwortlich zeichnete.
"Wir werten das 6. Deutsch-tschechische Jugendtreffen als vollen Erfolg", so das Resumée der Leiter von Tandem Regensburg und Tandem Pilsen, Thomas Rudner und Jan Lontschar.
Die Schirmherrschaft der Veranstaltung hatten der Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Tschechien, Herr Helmut Elfenkämper, und die Vizeministerin im tschechischen Schulministerium, Frau Eva Bartonová, übernommen.

Copyright © 2009 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!