15.04.2009
Länderübergreifendes Lokalfernseh-Projekt
(DTPA/MT) PILSEN/MÜNCHEN: Im Rahmen einer Pressekonferenz in der böhmischen Stadt Pilsen wurde am 15. April das länderübergreifende Lokalfernsehprojekt "Böhmen und Bayern im Alltag" vorgestellt. An dem Projekt beteiligt sind die fünf ostbayerischen lokalen bzw. regionalen Fernsehsender TV Oberfranken, Oberpfalz TV, TVA Regensburg, Donau TV und Tele Regional Passau. Projektpartner auf böhmischer Seite sind die Sender ZAK TV, TV Vridlo und TV GIMI.
Im Zeitraum zwischen 2009 und 2011 sollen insgesamt 120 jeweils 30-minütige Magazinsendungen über aktuelle Themen in der Grenzregion produziert und in Ostbayern sowie in Tschechien in den Regionen Pilsen, Karlsbad und Südböhmen ausgestrahlt werden. Die Festlegung der Themen und die Produktion der Beiträge sollen in enger Absprache zwischen den beteiligten Sendern erfolgen. Dazu wird es regelmäßig gemeinsame Redaktionskonferenzen geben.
In den Verbreitungsgebieten der Sender werden insgesamt etwa 2,5 Mio. Menschen diesseits und jenseits der Grenze die Sendungen empfangen können. Die erste Sendung wird von den bayerischen Sendern am 14. Mai 2009 ausgestrahlt. Die Produktionen der bayerischen Sender werden in dem dreijährigen Zeitraum von der Initiative der Europäischen Union "Ziel 3 – Programm Bayern – Tschechische Republik" mit mehr als 1,8 Mio. Euro gefördert. Die Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM) wird die Produktionen der bayerischen Sender zusätzlich mit jährlich 100.000 Euro unterstützen. Auch die tschechischen Sender erhalten Mittel aus der EU-Initiative.

Copyright © 2009 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!