14.09.2001
Mit den Augen der Medien
(DTPA/MT) DRESDEN: Die Erweiterung der EU um die Tschechische Republik steht im Mittelpunkt eines Journalistensymposiums, das vom 2. bis 4. November 2001 in Dresden stattfindet. Neben einem Pressegespräch mit dem Sächsischen Staatsminister für Bundes- und Europaangelegenheiten Stanislaw Tillich erwartet die Teilnehmer Exkursionen in Redaktionen und in den neuentstandenen Sächsisch-Böhmischen Bauernmarkt bei Dresden. Eine offene Podiumsdiskussion zum Thema Medienmacht und Medienverantwortung bildet den Abschluss des dreitägigen Treffens.
Namhafte Wissenschaftler und Journalisten werden den Teilnehmern zur Diskussion und Information zur Verfügung stehen. So wird die Podiumsdiskussion deutsche und tschechische Journalistinnen und Journalisten, darunter Lida Rakušanová, Hans-Jörg Schmidt, Petr Podany und Thomas Baumann, vereinen. Auch der tschechische Generalkonsul Milan Dufek und der Medienwissenschaftler Prof. Dr. Wolfgang Donsbach haben ihre Teilnahme avisiert.
Veranstalter ist die Brücke/Most-Stiftung in Zusammenarbeit mit dem DJV Sachsen, dem Mitteldeutschen Rundfunk, der Sächsischen Staatskanzlei und dem Tschechischen Generalkonsulat sowie dem Tschechischen Zentrum. Das Symposium findet im Rahmen der Tschechischen Kulturtage statt.
Anmeldungen von Journalistinnen und Journalisten aus Deutschland und Tschechien sind bis zum 15. Oktober 2001 möglich - Die Teilnehmerzahl ist auf 30 begrenzt. Weitere Informationen bei der Brücke/Most-Stiftung in Dresden und im Internet: www.djv-sachsen.de

Copyright © 2001 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!