15.08.2000
Veranstaltungen zu Ehren von Gustav Mahler
(DTPA) JIHLAVA/PRAG: Die südböhmische Stadt Jihlava (Iglau) wird vom 13. bis 15. Oktober mit zahlreichen Veranstaltungen an Gustav Mahler erinnern. Der Komponist wurde vor 140 Jahren geboren und lebte bis zu seinem 15. Lebensjahr in Iglau. Das Wohnhaus beherbergt heute eine Ausstellung über Leben und Werk Gustav Mahlers.
Auf dem Festprogramm steht für den 13. Oktober die Enthüllung einer Mahler-Gedenktafel anlässlich des 130. Jahrestages eines ersten Konzerts im Gebäude des Theaters "Horácké divadlo" und das Konzert "Lieder eines fahrenden Gesellen", bei dem Ivan Kusnjer, Solist der Oper des Nationaltheaters Prag, zu hören sein wird.
Am 14. Oktober schließt sich die Internationale wissenschaftliche Konferenz "140. Geburtstagsjubiläum Gustav Mahlers" an. Die Slowakischen Philharmonie unter Leitung von Dirigent Ondrej Lenárd spielt an diesem Tag in der St. Ignatius-Kirche das Festkonzert "Mahlers Sinfonie Nr. 7 e-moll".
Das Haus der Familie Mahler in der Znojemská Str. 4 in Jihlava, die Dauerausstellung "Der junge Gustav Mahler und Jihlava", Kosmákova Str. Nr. 9 in Jihlava und das Geburtshaus Gustav Mahlers in Kalištì können am 15. Oktober besucht werden.
Am vergangenen Sonnabend wandelte das Gustav-Mahler-Jugendorchester in Jihlava und Kalištì auf Mahlers spuren. Der Klangkörper ist international besetzt und zählt 150 Mitglieder.

Copyright © 2000 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!