04.09.2001
Zweisprachiges Sagenbuch am Markt erfolgreich
(DTPA/DH) ALTENSTADT: Das erste deutsch-tschechische Lesebuch "Sagenhafte Goldene Straße" ist erfolgreich auf dem Markt eingeführt worden. Herausgeber ist der Förderkreis Deutsch-Tschechischer Schulen zwischen Nürnberg und Prag.
Von den 2.000 gedruckten Exemplaren sind seit März diesen Jahres über 1.800 Bücher verkauft worden. Das durchgängig zweisprachige Werk mit 65 Sagen aus dem nordbayerisch-böhmischen Raum und einem Beitrag aus Luxemburg wurde in den drei Ländern verkauft. Wie Herausgeber Rainer Christoph der Zeitung „Der Neue Tag“ in Weiden erklärte, orderten alle im Buch erwähnten Kommunen Exemplare. Zusätzlich interessierten sich für das Sagenbuch Schulen aus der Region, Universitäten, Bibliotheken und vor allem Privatinteressenten, sogar aus Hamburg oder Österreich.
Als Ziel gibt der Herausgeber an, die im 14. Jahrhundert gewachsene Brückenfunktion der nördlichen Oberpfalz und Mittelfrankens nach Böhmen zu beleben. Das Buch skizziert den Verlauf der Goldenen Straße mit Sagen und bindet die einstige "Verbotene Straße" über Waidhaus und das Gebiet des ehemaligen Neuböhmen ein.
Rund 20.000 Schüler aus drei europäischen Ländern hatten sich 1999 mit Heimatsagen auseinandergesetzt, und ihre Ergebnisse veröffentlicht.

Copyright © 2001 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!