07.11.2008
Prager Umweltminister zu Arbeitsbesuch in Berlin
(DTPA/MT) PRAG: Vizepremier und Minister für Umwelt der Tschechischen Republik Herr Martin Bursík stattet am Montag, dem 10. November 2008, seinem deutschen Amtskollegen Siegmar Gabriel den Arbeitsbesuch ab. Im Mittelpunkt des Gesprächs mit dem deutschen Bundesumweltminister wird die kommende tschechische EU-Ratspräsidentschaft stehen, die die Tschechische Republik zum 1.1.2009 übernehmen wird.
Minister Bursík wird seinen deutschen Amtskollegen über die Ressortprioritäten der tschechischen EU-Ratspräsidentschaft unterrichten. Eine zentrale Rolle auf dem Gebiet der Umweltpolitik wird dem Klimaschutz eingeräumt – Verhandlungen mit den Partnern über ein neues internationales Klimaschutzabkommen, das nach 2012 das Kyoto-Protokoll zur Reduktion der Treibhausgasemissionen ablösen soll. Das Übereinkommen soll im Dezember 2009 auf der Klimakonferenz der Vereinten Nationen in Kopenhagen ausgehandelt werden. Zu den weiteren tschechischen Prioritäten gehört das Klima- und Energiepaket. Die tschechische EU-Ratspräsidentschaft wird sich u.a. auch auf die Revision der Richtlinie über nationale Emissionshöchstmengen und die Richtlinie über Industrieemissionen konzentrieren.

Copyright © 2008 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!