02.08.2000
Eishockey-WM 2001: Deutschland - Tschechien
(DTPA) HANNOVER: Zum fünften Mal wird vom 28. April bis 13. Mai 2001 eine Eishockeyweltmeisterschaft in Deutschland ausgetragen. Die wieder in die A-Gruppe aufgestiegene deutsche Team trifft bereits in der Vorrunde auf die tschechische Nationalmannschaft. Mit Deutschland und Tschechien spielen die Schweiz und Weißrußland in einer Vorrundengruppe. Die Vorrunde wird in vier Vierergruppen mit je vier Mannschaften gespielt. Jeweils die drei Gruppenbesten qualifizieren sich für die beiden Zwischenrundengruppen. Die jeweils vier Gruppenbesten der Zwischenrunde spielen dann ab dem Viertelfinale im K.O.-System um den Weltmeistertitel.
Austragungsorte der 65. Eishockey-WM sind Köln, Hannover und Nürnberg. Das Finale findet in Hannover statt.
Premiere World wird von diesen Titelkämpfen alle 56 Spiele live übertragen. Die Lizenz erwarb der Sender zunächst für drei Jahre von der Schweizer CWL Telesport AG. Die Vorrundenbegegnungen der deutschen Nationalmannschaft gegen die Schweiz und Weißrussland, nicht aber gegen Tschechien, sowie ein Spiel aus der Zwischenrunde oder der Relegation mit deutscher Beteiligung sind auch bei Sat.1 live zu sehen.

Copyright © 2000 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!