23.09.2008
Neuwahl des Präsidiums
(DTPA/PF) NEUSTADT A.D: WALDNAAB: Die Präsidentin der bayerischen Euregio Egrensis, Dr. Birgit Seelbinder, präsentierte auf der diesjährigen Mitgliederversammlung einen beachtlichen Erfolgsbericht. Mehr noch, sie bringt die frohe Botschaft mit, dass die Weiterarbeit der Euregio Egrensis für weitere sechs Jahre finanziell gesichert ist. Die Europäische Union unterstützt die bayerisch-tschechische Grenzregion in der neuen Förderperiode bis 2013 mit insgesamt 115 Mio. EUR und erhöht die Fördersätze für die bayerische Seite auf 70 %. Der Landrat des Landkreises Neustadt a. d. Waldnaab, Simon Wittmann, beschreibt die heutige Euregio Egrensis dabei als das "größte Dienstleistungsunternehmen im deutsch-tschechischen Bereich" und formuliert pointiert: "Wenn es die Euregio Egrensis nicht gäbe, dann müsste man sie erfinden."
Unter den vielen gelungenen Projekten - wie zum Beispiel das bayerisch-tschechische Gastschuljahr oder das Jugendsommerlager - macht nach Seelbinder seit zweieinhalb Jahren besonders die "Sprachoffensive" von sich reden. Sie fördert erfindungsreich und gewitzt die Sprachkompetenz für Tschechisch auf der einen und für Deutsch auf der anderen Seite der Grenze. Inzwischen ist auf diesem Weg ein Landtagsbeschluss zur Verbesserung ebenso der interkulturellen Bildung wie der Sprachkompetenz im Grenzraum angestoßen worden. In einer Realschule wurde mit Genehmigung des Kultusministeriums sogar Tschechisch als Wahlpflichtfach alternativ zu Französisch eingeführt. Der Höhepunkt dieser Erfolgsstory ist aber, dass die Euregio Egrensis Ende 2007 mit dem "Europäische Sprachensiegel" ausgezeichnet wurde. Die "Sprachoffensive" wurde dafür gewürdigt, eine "schwere, kleine Nachbarsprache im Alltag aufzuwerten und durch ganz konkrete Maßnahmen Interesse und Nachfrage zu wecken."
Die turnusgemäße Neuwahl des Präsidiums der Euregio Egrensis Bayern führte in Folge der Kommunalwahlen zu einem politischen Umbruch. 1. Stellvertreter der alten und neuen Präsidentin Dr. Birgit Seelbinder ist der Neustädter Landrat Simon Wittmann, der 2. der Kulmbacher Landrat Klaus Peter Söllner.
Neue Gesichter im Präsidium sind der Wunsiedler Landrat Dr. Karl Döhler, der Bayreuther Landrat Hermann Hübner, der Schwandorfer Landrat Volker Liedtke, der Tirschenreuther Landrat Wolfgang Lippert sowie Prof. Erich Bauer, Präsident der Hochschule für angewandte Wissenschaften Amberg-Weiden. Wie bisher arbeiten im Präsidium mit: der Hofer Landrat Bernd Hering, der Amberger Oberbürgermeister Wolfgang Dandorfer, der Geschäftsführer des Weidener Industrie- und Handelsgremiums Wolfgang Eck, der Hauptgeschäftsführer der IHK Oberfranken Dr. Hans F. Trunzer, der Hauptgeschäftsführer der HWK Oberfranken Horst Eggers und der Bundesvorsteher der "Egerländer Gmoin" Dr. Ralf Heimrath. Was auf den ersten Blick nicht zu sehen ist, aber das neue Präsidium dann doch auszeichnet, das ist seine paritätische Besetzung mit Mitgliedern aus Oberfranken und aus der Oberpfalz
Drei Landräte a. D., Dr. Klaus-Günter Dietel, Karl Haberkorn, Dr. Peter Seißer, sowie der Präsident der Universität Bayreuth, Prof. Helmut Ruppert, sind in Anerkennung ihrer Verdienste zu Ehrenmitglieder ernannt worden. Die Euregio Egrensis will die Erfahrung und die Kontakte dieser Gründungsmitglieder weiterhin nutzen.

Bild (Quelle: Pit Fiedler): Das neue Euregio-Egrensis-Präsidium

vordere Reihe von links (Ehrenmitglieder):
Landrat a. D. Karl Haberkorn, Prof. Dr. Dr. h. c. Helmut Ruppert, Landrat a. D. Dr. Peter Seißer (es fehlt Landrat a. D. Dr. Klaus-Günter Dietel)

hintere Reihe von links:
Wolfgang Eck, Geschäftsführer des Industrie- und Handelsgremiums Weiden
Prof. Dr. Erich Bauer, Präsident der Hochschule für angewandte Wissenschaften Amberg-Weiden
Wolfgang Lippert, LR des Landkreises Tirschenreuth
Klaus Peter Söllner, LR des Landkreises Kulmbach, 2. stv. Präsident der EE
Hermann Hübner, LR des Landkreises Bayreuth
Dr. Birgit Seelbinder, OB der Stadt Marktredwitz, Präsidentin der EE
Simon Wittmann, LR des Landkreises Neustadt a. d. Waldnaab, 1. stv. Präsident der EE
Dr. Karl Döhler, LR des Landkreises Wunsiedel
Dr. Hans F. Trunzer, Hauptgeschäftsführer der IHK Oberfranken
Volker Liedtke, LR des Landkreises Schwandorf
(es fehlen Wolfgang Dandorfer, OB der Stadt Amberg, Horst Eggers, Hauptgeschäftsführer der HWK Oberfranken, Dr. Ralf Heimrath, Bundesvorsteher der "Egerländer Gmoin".
Bernd Hering, LR des Landkreises Hof)
Bild zur Nachricht

Copyright © 2008 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!