15.08.2001
Zivildienst auch in Tschechien möglich
(DTPA/DH) AISCH: Deutsche Zivildienstleistende können ihren Wehrersatzdienst auch in der Tschechischen Republik leisten. Diese Möglichkeit bietet derzeit das Erzbischöfliche Jugendamt in Bamberg an, das dieses Projekt mit der Pfarrgemeinde Jablonec nad Nisou (Gablonz an der Neise) bereits vor fünf Jahren startete. Bisher haben vier junge Menschen von dieser Möglichkeit Gebrauch gemacht.
Sprachkenntnisse sind nicht dabei nicht ungedingt erforderlich, ein Intensiv-Sprachkurs wird angeboten, den der Zivildienstleistende zwei Stunden pro Tag bei einer tschechischen Deutschlehrerin in Anspruch nimmt.

(Bewerbungen und Informationen unter: Klaus Achatzy, Erzbischöfliche Jugendamt, Kleberstraße 28, 96047 Bamberg, kdv-zdleja-bamberg.de, Telefon 0951/868834.

Copyright © 2001 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!