21.07.2000
Merkblatt für ehemalige NS-Zwangsarbeiter
(DTPA) BERLIN: Das Bundesministerium der Finanzen hat ein Merkblatt herausgegeben, welches ehemaligen Zwangsarbeitern helfen soll, ihre Ansprüche geltend zu machen. Es geht auf die Voraussetzungen ein, die einem Antragsteller Leistungen aus dem Stiftungsfonds ermöglichen. Außerdem beschreibt es das Antragsverfahren und nennt die Anschriften der Organisationen, die in den einzelnen Ländern die Anträge bearbeiten sowie Leistungen auszahlen.
Das Gesetz sieht die Antragsbearbeitung und Auszahlung der Leistungen durch Partnerorganisationen vor. Antragsteller in der Tschechischen Republik können sich an den Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds wenden.
Das Antragsverfahren ist kostenfrei. Die Partnerorganisationen dürfen keine Vermittlungs- oder sonstigen Gebühren erheben. Es besteht kein Anwaltszwang.

Copyright © 2000 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!