04.08.2001
Mehrheit für Direktwahl des Präsidenten
(DTPA/DH) PRAG: Mehr als die Hälfte der tschechischen Bürger befürworten eine Direktwahl des Staatsoberhauptes. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Meinungsforschungsinstitutes CVVM in Prag. Danach bevorzugen 57 % der Tschechen diese Variante der Wahl, wogegen 20 % der derzeitigen Wahlpraxis den Vorrang geben, die eine Wahl des Präsidenten durch das Parlament vorsieht. Bei einer ähnlichen Umfrage der Gesellschaft Sofres-Factum vom Vorjahr hatten sich noch 72% der Befragten für eine Direktwahl des Präsidenten ausgesprochen.
Der amtierende Staatspräsident Vaclav Havel wird bei der nächsten Präsidentschaftswahl nicht mehr antreten. Als einer der aussichtsreichsten Nachfolge Havels wird derzeit ODS-Chef Vaclav Klaus gehandelt.

Copyright © 2001 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!