19.03.2008
Chemnitzer Seniorenkolleg in Liberec
(DTPA/MTL) CHEMNITZ: Voller Neugier und Wiedersehensfreude fuhren 40 Senioren des Seniorenkollegs der TU Chemnitz am 15./16. März 2008 zu ihrer Partnereinrichtung nach Liberec. "Nach der ersten Begegnung der tschechischen und deutschen Senioren anlässlich der Weihnachtsvorlesung im vergangenen Jahr traten die Senioren mit dem Wunsch an mich heran, weitere gemeinsame deutsch-tschechische Begegnungen durchzuführen. Zusammen mit unserem tschechischen Partner war es schließlich soweit – für das vergangene Wochenende erwarteten uns vielfältige Eindrücke in der nordböhmischen Stadt" so André Gottschling vom Kreativzentrum – CreativeCenter, der die internationalen Bildungsaktivitäten betreut. Nach der Ankunft und einem typisch böhmischen Mittagessen wurden die Chemnitzer Senioren herzlich in den Räumlichkeiten der Technischen Universität Liberec von Angehörigen der Universität des Dritten Lebensalters und ihrer Leiterin, Frau Jitka Pacltová, begrüßt: "Ich freue mich, unsere Chemnitzer Freunde in Liberec begrüßen zu dürfen. Nach dem allerersten Treffen zwischen mir und Herrn Prof. Schöne und Herrn Gottschling im November 2007 ist nicht viel Zeit vergangen. Umso mehr freue ich mich, dass wir bereits zwei Begegnungen realisieren konnten und sehe langfristig eine stabile Zusammenarbeit zwischen unseren Seniorenkollegs."
Nach einem informativen wie unterhaltsamen Vortrag zur 700jährigen Geschichte der Liberec´ tauschten sich die tschechischen und deutschen Senioren über ihre Erfahrungen bei Kaffee und Kuchen aus. Im Anschluss erkundeten sie gemeinsam das Zentrum Liberec im Rahmen einer Stadtführung.
Einen weiteren Höhepunkt stellte der gemeinsame Seniorenball dar. Ganz nach dem Motto "Grenzen tanzend überwinden" ließen die über 200 tschechischen und deutschen Senioren keinen Zentimeter auf der Tanzfläche ungenutzt. Lediglich das Rahmenprogramm (Vortanzen professioneller Tänzer, Gesangseinlage und Tombola-Verlosung) gönnte den Senioren kleine Pausen. "Vor allem diese Mischung aus Tänzen und Show-Programm finde ich besonders gut. So hat man auch die Möglichkeit, sich mit den tschechischen Senioren zu unterhalten und neue Freundschaften zu knüpfen." so eine Chemnitzer Teilnehmerin.
Weitere Zeit zum Erfahrungsaustausch und zu Diskussionen bot sich auf der gemeinsamen Fahrt zum des Jeschken, dem 1012 meterhohen "Stadtberg" am Sonntag Morgen und dem anschließenden Mittagessen. "Auch wenn wir unterschiedliche biographische Hintergründe haben, so gibt es eine Vielzahl an Gemeinsamkeiten. Es ist schön, dass wir durch diese Bildungsexkursion unserem Nachbarland und den Menschen ein Stück näher gekommen sind. Unsere Erfahrungen werden wir auch unser Kindern und Enkelkinder weitergeben und auch sie ermutigen, Tschechien kennen zu lernen." resümierte ein deutscher Teilnehmer die Exkursion.
Angesichts der vielen Erlebnisse und der alten und neuen Bekanntschaften fiel allen Beteiligten die Abfahrt nach Chemnitz schwer: "Mit einem weinenden und einem lachenden Auge verlassen wir Liberec. Weinend, da die Zeit viel zu schnell vergangen ist und wir gerne noch länger bei Ihnen bleiben wollten; lachend, da wir bereits die nächste Begegnung für den Sommer planen. Wir freuen uns schon auf den gemeinsamen Wochenendkurs "Zeichnung und Malerei" der Ende Juni in 2008 im malerisch gelegenen Stare Plavy in Nordböhmen stattfinden wird. Auch die Idee eines deutsch-tschechischen Seniorenballes haben wir mit großem Interesse aufgenommen und hoffen, diese baldmöglichst in Chemnitz realisieren zu können." so André Gottschling.
Weitere Informationen zu den internationalen Bildungsaktivitäten des Kreativzentrums TU Chemnitz – CreativeCenter erteilt André Gottschling, Telefon 0371 531-36675, E-Mail andre.gottschling@mb.tu-chemnitz.de.

Copyright © 2008 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!