18.07.2000
Sächsische Schweiz mit mehr Service für Wanderer
(DTPA) BAD SCHANDAU: Zahlreiche Unterkünfte in der Sächsischen Schweiz stellen ihren Gästen in dieser Saison erstmals neuartige "Wanderhilfsmittel" zur Verfügung. Mit Teleskopwanderstöcken, Kindertragen oder Thermoskannen starten 13 Häuser eine Serviceinitiative und reagieren damit auf neue Trends im Wandertourismus in deutschen Mittelgebirgen. "Wir wollen besonders den weniger vorbereiteten Gästen jeden Alters Unterstützung dabei geben, die Sächsische Schweiz kennen zu lernen", erklärte Koordinator Christoph Hrubesch von der Gästeinitiative.
Zu den weiteren Dienstleistungen der Initiative gehören der Bahnhofstransfer bei An- und Abreise, der Gepäcktransport zu den angeschlossenen Häusern, Trocknungsmöglichkeiten für regennasse Bekleidung sowie detaillierte Informationen zum Nahverkehr und zum Nationalpark Sächsische Schweiz.
In einer Broschüre werden pauschale Wanderangebote vorgestellt. Beschrieben sind Wanderungen ohne Gepäck durch den Nationalpark Sächsische Schweiz und Böhmische Schweiz, Kombinationen mit Radtouren entlang der Elbe sowie Wanderungen entlang der Laichgewässer des wieder "eingebürgerten" Elbelachses. Das Informationsmaterial ist beim Tourismusverband Sächsische Schweiz e.V. erhältlich.

Copyright © 2000 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!