19.07.2000
Start für Omnibuslinie Chemnitz - Prag
(DTPA) CHEMNITZ: Ab heute bietet die Autobus GmbH Sachsen ihren Fahrgäste eine weitere grenzüberschreitende Verbindung nach Tschechien an. Der erste Bus der Regionalbuslinie T-1001 Chemnitz - Prag ist 6.30 Uhr ab Omnibusbahnhof Chemnitz zur Fahrt in die "Goldene Stadt" an der Moldau gestartet.
In Zschopau, Hilmersdorf und Marienberg ist laut Fahrplan der Zustieg ebenfalls möglich. Fahrgäste, die nicht ganz bis Prag fahren wollen, können in Chomutov, Louny und Slany aussteigen.
Unmittelbar nach der deutsch-tschechischen Grenze hält der Bus in Hora Sv. Sebestiana. Ein freier Blick auf das böhmische Mittelgebirge wird sichtbar. Vom Erzgebirgskamm geht es anschließend steil abwärts nach Chomutov. Besonders sehenswert sind in der alten Industriestadt der Marktplatz mit seinen Arkaden, die gotische Katharinenstraße und das Schloss. Nächster Halt auf der Fahrt nach Prag ist Louny. Die nordböhmische Stadt gilt als bedeutendes industrielles Zentrum. Eine weitere Ausstiegsmöglichkeit wird in Slany geboten. Die Stadt liegt am alten Handelsweg Eger/Cheb - Prag. Wahrzeichen von Slany sind die gotische Kirche und das ehemalige Franziskanerkloster. Von Slany geht die Fahrt weiter bis Prag. Dort kommt der Bus 9.55 Uhr an. Die Rückfahrt nach Chemnitz ist 16.30 Uhr möglich.
Bis zum 25. Oktober 2000 wird die Buslinie wöchentlich einmal, jeweils mittwochs, verkehren. Im kommenden Jahr ist der Saisonstart für April vorgesehen.
Fahrscheine (Hin- und Rückfahrt ab Chemnitz 36,00 DM) sind im Vorverkauf am Omnibusbahnhof Chemnitz und am Busbahnhof Zschopau erhältlich. Reservierungen und Auskünfte werden unter Tel. (03 71) 4 61 38 30 und (0 37 25) 28 03 70 erteilt.

Copyright © 2000 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!