19.02.2008
"Wie die Sprachen voneinander abschreiben"
(DTPA/MT) CHEMNITZ: Das deutsch-tschechische SonntagsUni-Spezial an der TU Chemnitz widmet sich am 24. Februar 2008 den Lehnbeziehungen zwischen der deutschen und der tschechischen Sprache.
Das Tschechische als eine wichtige Kontaktsprache des Deutschen hat in der heutigen deutschen Sprache eindeutige Spuren hinterlassen. Wie hätte z.B. der Schmetterling geheißen, wenn die Tschechen keine Sahne gekannt hätten?!
An konkreten Beispielen veranschaulicht Frau Dr. Paula Tischer verschiedene deutsch-tschechische Lehnbeziehungen und geht auf die inhaltliche wechselseitige Beeinflussung der beiden Sprachen und ihre Entwicklung ein – eine spannende Suche nach Wurzeln und Wegen ausgewählter "makkaronischer" Wörter, die entlang bestimmter thematischer Achsen zwischen den Sprachen wanderten bzw. noch wandern.
Die Veranstaltung der SonntagsUni-Spezial beginnt um 10:30 Uhr im Hörsaalgebäude, Reichenhainer Straße 90, Raum N 012. Der Teilnahmebeitrag beträgt 2,50 Euro, für Studierende zwei Euro und für Schüler ein Euro.
Nähere Informationen zur Teilnahmebestätigung und zu den einzelnen Veranstaltungen finden Sie unter http://www.sonntagsuni.de sowie http://www.grenzen-lernend-ueberwinden.de.

Copyright © 2008 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!