29.01.2008
16-jähriger Tscheche kommt in Ungehorsamsarrest
(DTPA/MT) PLAUEN: Beamte der Gemeinsame Fahndungsgruppe von Bundes- und Landespolizei kontrollierten in Plauen einen 16-jährigen tschechischen Jugendlichen. Um sich auszuweisen, übergab dieser jedoch nicht seinen, sondern den Personalausweis seines Bruders und konnte letztlich nur seine Geburtsurkunde vorweisen. Die Überprüfung der Identität ergab, dass der 16-Jährige zur Fahndung ausgeschrieben war. Er sitzt jetzt im Jugendarrest (Ungehorsamsarrest) in Leipzig.
Außerdem leiteten die Beamten ein Ermittlungsverfahren wegen Missbrauch von Ausweispapieren gegen den jungen Mann ein.

Copyright © 2008 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!