15.01.2008
SonntagsUni: Chancen der Wirtschaftskooperation
(DTPA/MT) CHEMNITZ: Ein deutsch-tschechisches SonntagsUni-Spezial widmet sich am 20. Januar in Chemnitz den Möglichkeiten der wirtschaftlichen Zusammenarbeit aus Sicht von kleinen und mittleren Unternehmen.
Internationalisierung ist inzwischen nicht mehr allein eine Domäne von Großunternehmen. Veränderte weltwirtschaftliche Rahmenbedingungen eröffnen gerade auch für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) Erfolg versprechende Perspektiven in den Wirtschaftsbeziehungen zwischen Deutschland und Tschechien.
Den Möglichkeiten und Grenzen beim Aufbau von deutsch-tschechischen Wirtschaftskooperationen widmet sich am 20. Januar 2008 das deutsch- tschechische SonntagsUni-Spezial "Grenzen lernend überwinden - Vielfalt erleben" an der TU Chemnitz.
Die Referentin Dr. Radka Hodicova von Iventa Czech Management Consulting (Personalberatungsunternehmen) geht der Frage nach, wie die Besitzer von KMU bei der Suche nach einem ausländischen Kooperationspartner vorgehen. Sie stellt die relevanten Faktoren bei der Suche nach einem deutschen bzw. tschechischen Kooperationspartner vor und gibt praxisbezogene Handlungsempfehlungen zum Aufbau funktionierender grenzüberschreitender Kooperationsbeziehungen.
Die Veranstaltung am 20. Januar beginnt um 10.30 Uhr im Hörsaalgebäude der TU Chemnitz, Reichenhainer Straße 90, Raum N 012. Der Teilnahmebeitrag beträgt 2,50 Euro, für Studierende zwei Euro und für Schüler ein Euro.
Das weitere Programm der Veranstaltungsreihe "Grenzen lernend überwinden - Vielfalt erleben" finden Sie im Internet unter http://www.sonntagsuni.de sowie http://www.grenzen-lernend-ueberwinden.de

Copyright © 2008 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!