06.12.2007
Zukunftsfonds unterstützt Renovierung
(DTPA/MTL) PRAG: Im Sitz des Außenministeriums der Tschechischen Republik in Prag kam der Verwaltungsrat des Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds zu seiner letzten Sitzung in diesem Jahr zusammen. Schwerpunkt der Tagung waren die Beratungen zur Unterstützung von Projekten, die in deutsch-tschechischer Zusammenarbeit entstehen.
Die Dezember-Sitzung ist zu jenem Termin geworden, an dem der Verwaltungsrat die Mitfinanzierung von Baudenkmalrenovierungen beschließt. Anträge dazu werden nur einmal im Jahr angenommen. Besonders die Zusammenarbeit der ehemaligen und jetzigen Bewohner schätzt der Verwaltungsrat hoch, denn gerade durch ihren gemeinsamen Einsatz werden nicht nur baufällige Kulturgüter, sondern auch gegenseitige Kontakte und Vertrauen erneuert.
Deutsche Landsleute tragen mithilfe von Sammlungen mit bedeutenden Summen zu den Rekonstruktionen bei. Die Förderung kommt neben anderen den Kirchen in Horní Domašov (Ober-Thomasdorf) in Nordmähren, in Malá Veleně (Klein-Wöhlen-Höflitz) bei Děčín sowie in Hodňov (Honetschlag) zu gute. Ebenso gehören die Rekonstruktionen des Friedhofs in Nový Svět (Heugebäu) in Südböhmen und der jüdischen Friedhöfe in Loštice und Krnov zu den unterstützten Projekten. Solchen wiederherstellenden Arbeiten an Denkmälern widmet der Zukunftsfonds diesmal insgesamt fast 280.000 Euro.
Der Verwaltungsrat fördert weiterhin jedoch auch Kulturprojekte, Publikationen, Seminare und eine Vielfalt an zwischenschulischer Zusammenarbeit wie z.B. Austauschaufenthalte von Schülern. Daneben können Senioren aus dem Kreis der deutschen Minderheit in Tschechien mithilfe des Zukunftsfonds Rehabilitationsaufenthalte absolvieren.
Bei der Dezember-Sitzung beriet der Verwaltungsrat über insgesamt 133 Projekte, wobei 110 von ihnen positiv beschieden wurden. Insgesamt repräsentiert dies eine Förderung von mehr als 750.000 Euro.
Eine Übersicht der geförderten Projekte wird auf den Webseiten des Fonds (http://www.zukunftsfonds.cz) öffentlich einsehbar sein.

Copyright © 2007 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!