11.07.2001
Gründe des Waldsterbens in Ministerien umstritten
(DTPA/DH) PRAG: Das tschechische Kabinett hat am Montag eine gemeinsame Erklärung des Umwelt- und Landwirtschaftsministeriums über die Gründe des Waldsterbens zurückgewiesen. Das Umweltministerium und das Landwirtschaftministerium konnten sich dabei nicht darauf einigen, wie die beschädigten Wälder in Tschechien zu erneuern sind. Während Umweltminister Milos Kuzvart die Ansicht vertritt, verseuchte Erde sei Ursache des Waldsterbens, geht Landwirtschaftsminister Jan Fencl von Emissionen aus, die den heutigen Zustand der Wälder verursacht hätten, melden tschechische Medien.
Kuzvart betonte vor Journalisten, dass Bäume von unten absterben, weil ihre Wurzelsysteme durch toxische Stoffe beschädigt werden.

Copyright © 2001 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!