25.10.2007
Wirtschaftsgespräch zu brandaktuellen Themen
(DTPA/MT) PRAG: Die Einführung des Euro und die Probleme auf dem tschechischen Arbeitsmarkt – das sind derzeit die zwei großen Themen der tschechischen Wirtschaftspolitik, die insbesondere auch die ausländischen Investoren hier zu Lande beschäftigen. Aus diesem Grund wird das Wirtschaftsgespräch, das die Deutsch-Tschechische Industrie- und Handelskammer (DTIHK) am 13. November in Prag veranstaltet, genau diese Themen aufgreifen. Darüber hinaus werden die konjunkturellen Aussichten für den Wirtschaftsstandort Tschechien im kommenden Jahr sowie die Bilanz des laufenden Jahres thematisiert werden. Als Vortragende konnte die DTIHK zwei wichtige Vertreter der tschechischen Wirtschaft gewinnen: Ing. Zdeněk Tůma, CSc., Gouverneur der Tschechischen Nationalbank, wird einen Überblick über die aktuelle Wirtschaftssituation in Tschechien geben und die Prognose der Nationalbank für die Jahre 2008 und 2009 sowie die aktualisierte Strategie des Beitritts zur gemeinsamen europäischen Währung vorstellen. Ing. Martin Jahn, MBA, Vizepräsident des Verbandes der Tschechischen Industrie (SP ČR) und Vorstandsmitglied von Škoda Auto mit Zuständigkeit für den Personalbereich, wird vor allem auf die Situation auf dem Arbeitsmarkt sowie die Perspektiven für Unternehmer in Tschechien eingehen. Im Anschluss an die Vorträge wird ein von Petr Šimůnek, Chefredakteur der Wirtschaftszeitung Hospodářské noviny, moderiertes Podiumsgespräch stattfinden. Es ist eine interessante Diskussion mit anschaulichen Beispielen aus der Unternehmenspraxis zu erwarten, da zahlreiche Vertreter bedeutender Unternehmen aus dem Kreis der Mitglieder der DTIHK anwesend sein werden. Dabei handelt es sich sowohl um Großunternehmen als auch klein- und mittelständische Betriebe, von denen unter Umständen eine andere Sichtweise der Problematiken zu erwarten ist. Die DTIHK bittet die Teilnehmer, ihr die Fragen an die Vortragenden, die während des Podiumsgesprächs aufgegriffen und im Plenum diskutieren werden sollen, bereits zusammen mit der Anmeldung im Vorfeld der Veranstaltung zu übermitteln.
Das Wirtschaftsgespräch der DTIHK findet am Dienstag, den 13. November, ab 17:45 Uhr im Hotel Dorint Novotel Don Giovanni, Vinohradská 157, Prag 3 statt (Metro A: Želivského). Nach Ende der Veranstaltung um 19:30 Uhr sind alle Teilnehmer zu einem Empfang im Hotelrestaurant "Teatro" eingeladen. Neben den Mitgliedsfirmen und Freunden der DTIHK werden Vertreter der europäischen Botschaften sowie der anderen Auslandshandelskammern erwartet. Die Veranstaltung wird simultan in den Sprachen deutsch, tschechisch und englisch gedolmetscht. Die DTIHK bittet um Anmeldung bis zum 6. November unter ruppert@dtihk.cz (Journalisten) bzw. mueller@dtihk.cz (Wirtschaftsvertreter).

Copyright © 2007 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!