27.01.2000
"Aussiger Mauer" wird verkauft
(DTPA) USTI NAD LABEM/AUSSIG: Der als "Mauer von Usti" in die Schlagzeilen geratene Betonzaun steht zum Verkauf. Die neu errichtete Absperrung hatte im Herbst 1999 in der nordböhmischen Stadt Usti nad Labem (Aussig) eine Roma-Siedlung von einem Familienhaus-Wohnviertel abgetrennt. Der Abriss der sogenannten „Schandmauer" war von der Stadtverwaltung erst auf Grund heftiger Kritik im In- und Ausland nach sechs Wochen vorgenommen worden. Alle Betonteile der ursprünglich 65 Meter langen und 1,80 Meter hohen Mauer seien für 210.000 Kronen (etwa 11.000 Mark) erhältlich, sagte der Ortsvorsteher des Aussiger
Stadtteils Nestemice, Pavel Tosovsky. Es gebe bereits Interessenten, doch eine Entscheidung über die Vergabe falle erst Ende Februar, so Tosovsky.
Ein Teil der Mauer steht bereits im Stadtmuseum von Usti nad Labem.

Copyright © 2000 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!