03.07.2001
Sudetenfrage: Prag könnte Bayern entgegenkommen
(DTPA/DH) MÜNCHEN/HAMBURG: Das Bundesland Bayern schließt ein Entgegenkommen der tschechischen politischen Parteien gegenüber den Sudetendeutschen nach den tschechischen Parlamentswahlen im kommenden Jahr nicht mehr aus. Das sagte der bayerische Minister für europäische Angelegenheiten, Reinhold Bocklet der Hamburger Tageszeitung "Die Welt". Er habe bei seinem Prag-Besuch am Freitag vergangener Woche den Eindruck gewonnen, so Bocklet, dass heute offenbar alle politischen Parteien im tschechischen Parlament zu einem "pragmatischen Vorgehen in der sudetendeutschen Frage" bereit seien. In Hinblick auf die Wahlen im nächsten Jahr wolle aber keine von ihnen den ersten Schritt riskieren.

Copyright © 2001 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!