02.07.2001
Neuer Grenzübergang für Brummis
(DTPA/TS) NEUGERSDORF: Zwischen dem deutschen Neugersdorf und dem tschechischen Rumburk (Ostsachsen) geht die Grenzabfertigung für Lkw künftig zügiger voran.
Seit dem 01.07.2001 rollt der Güterverkehr, wenn auch vorerst nur teilweise, über einen neuen Grenzübergang. Nur vollbeladenen Lkw kann bis auf weiteres die Einreise nach Deutschland über diesen Übergang ermöglicht werden.
Die Ausreise kann sowohl leer als auch beladen erfolgen. Wie vom Hauptzollamt Löbau am Montag zu erfahren war, ist die Abfertigung von Pkw an diesem Übergang nicht vorgesehen.
Für die Neugersdorfer Einwohner erfüllt sich mit der Eröffnung des Grenzüberganges ein jahrelanger Traum. Früher quälten sich die tonnenschweren Lkw über die schlechten Straßen der Stadt, belasteten den Fahrverkehr und verstopften so manche Zufahrt. Noch im Frühjahr diesen Jahres demonstrierten die Anwohner Neugersdorfs gegen die unzumutbaren Zustände. Jetzt rollt der Güterverkehr vom außerorts gelegenen Zollhof direkt über eine drei Kilometer lange Ortsumgehungsstraße zum neuen Grenzübergang.
Im nächsten Jahr soll die neue Abfertigungsanlage komplett sein. Ob dann der alte Übergang in Neugersdorf geschlossen wird, ist noch nicht entschieden.

Copyright © 2001 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!