26.01.2000
Kälteeinbruch fordert erstes Menschenleben
(DTPA) PRAHA/NACHOD: Die eisigen Temperaturen in Böhmen haben ein erstes Menschenleben gefordert. In der Nähe der Stadt Nachod im Norden des Landes sei ein 46jähriger Mann erfroren aufgefunden worden. Das melden tschechische Medien in Berufung auf die Nachrichtenagentur CTK.
Der Mann war vermutlich auf dem nächtlichen Heimweg von einem Restaurant gestürzt und liegen geblieben.
In Tschechien waren zu Wochenbeginn Nachttemperaturen von -22,5 Grad gemessen worden.

Copyright © 2000 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!