23.06.2000
Fotodokumente über Vertreibungen gesucht
(DTPA) JESENIK: Dem Kreisarchiv der nordmährischen Stadt Jesenik (Freiwaldau) ist auf der Suche nach Fotodokumenten. Die Einrichtung ist an einem Projekt zur Problematik der Vertreibungen aus dem tschechischem Grenzgebiet in den Jahren 1938-1945 beteiligt. Das Archiv wendet sich nun an die Bevölkerung und an Institutionen, bei der Sammlung von Fotos und sonstiger Dokumentation über die Vertreibung von Tschechen und anschließend auch von Deutschen aus dem damaligen Sudetenland behilflich zu sein. Mit der Idee, das bewegte Zeitgeschehen vor und nach dem 2. Weltkrieg in der Region von Jesenik unter die Lupe zu nehmen, wartete vor einigen Monaten Petr Prochazka auf. Er ist Historiker und Schulleiter in Mikulovice.

Copyright © 2000 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!