17.07.2007
Bundesverdienstkreuz für Prof. Dr. Helmut Köser
(DTPA/MT) DRESDEN: Der Gründer und Vorstandsvorsitzende der Brücke/Most-Stiftung, Prof. Dr. Helmut Köser, wurde am Abend des 14. Juli 2007 durch den Ministerpräsidenten des Freistaates Sachsen, Prof. Dr. Georg Milbradt, mit dem Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Die Verleihung fand im Rahmen der Festveranstaltung zum zehnjährigen Jubiläum des Brücke/Most-Stiftung zur Förderung der deutsch-tschechischen
Verständigung und Zusammenarbeit statt.
Prof. Köser wurde für seine Verdienste um die deutsch-tschechischen Beziehungen geehrt. "Mit Ihrer Stiftung haben Sie ein Zeichen gesetzt, dass Versöhnung nicht von Erklärungen abhängt, sondern gelebt werden muss", so der der sächsische Ministerpräsident in seiner Laudatio. Die Brücke/Most-Stiftung leiste wichtige Arbeit "im Kleinen" leiste und trage auf diese Weise zur positiven Entwicklung der deutsch-tschechischen Beziehungen bei.
Helmut Köser gab die Auszeichnung in seiner Dankesrede gleich an seiner Mitarbeiter weiter: "Wer mich kennt weiß, dass ich nicht gern im Mittelpunkt stehe. Ich möchte dieses Verdienstkreuz deshalb auch nicht für mich selbst als Einzelperson in Anspruch nehmen, sondern es weitergeben an alle, die die Brücke/Most-Stiftung zu dem gemacht haben, was sie heute ist." Besonders bedankte er sich beim Geschäftsführer der Brücke/Most-Stiftung, Peter Baumann, welcher in den letzten zehn Jahren mit großem Einsatz die Geschicke der Stiftung gesteuert habe.
Die Brücke/Most-Stiftung wurde 1997 von Helmut Köser und seiner Mutter ins Leben gerufen und führt seitdem zahlreiche Veranstaltungen im deutsch-tschechischen Bereich, wie Tschechisch-Deutsche Kulturtage, Begegnungen von Schülern und Zeitzeugen, Ausstellungen zur deutsch-tschechischen Geschichte sowie interkulturelle Seminare durch.
Zur Festveranstaltung anlässlich des zehnjährigen Jubiläums am 14. Juli waren neben Prof. Milbradt zahlreiche Ehrengäste gekommen, darunter der tschechische Botschafter in Deutschland, S.E. JUDr. Jindrák, der 1. stellvertretende Minister für Kultur der tschechischen Republik, JUDr. Mikeš, sowie der amtierende Oberbürgermeister der Stadt Dresden, Dr. Vogel. (Bildquelle: Brücke/Most-Stiftung)

Internet: http://www.bruecke-most-stiftung.de
Bild zur Nachricht

Copyright © 2007 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!