05.07.2007
Feierliche Buchtaufe
(DTPA/MTL) PRAG: Die Deutschen sind anders – die Tschechen auch. Dass es zu kulturbedingten Konflikten kommen kann, ist normal. Normal sollte aber auch sein, dass beide Seiten bereit sind, nach Möglichkeiten zu suchen, mit der Konfliktsituation umzugehen und diese möglichst aufzulösen. Seit vielen Jahren engagieren sich Karl-Heinz Bittl und Dana Moree im Bereich der deutsch-tschechischen Jugend- und Begegnungsarbeit. Ihren langjährigen Erfahrungsschatz, untermauert mit vielen anschaulichen Beispielen aus der Praxis, haben sie in dem Buch "Abenteuer Kultur – Transkulturelles Lernen in der deutsch-tschechischen Jugendarbeit" zusammengefasst. In Prag fand die feierliche Taufe des gut 160 Seiten starken Schriftwerkes unter der Schirmherrschaft des deutschen Botschafters in Prag Helmut Elfenkämper statt (Bild; Quelle: Tandem). Taufpaten waren Bernd Felgendreher, Leiter des Sozialreferats der Deutschen Botschaft in Prag, und František Černý vom Prager Literatur Haus deutschsprachiger Autoren.
Bald zwei Jahrzehnte ist es her, dass zwischen Deutschland und Tschechien von einem Tag auf den anderen der Eiserne Vorhang fiel. Doch die geistige Grenze, entstanden durch eine schwierige gemeinsame Geschichte und von Generation zu Generation weitergegebenen Vorurteilen, hat sich in den Köpfen vieler Menschen manifestiert und ist nicht so einfach zu überwinden. "Man kann Vergangenes nicht ungeschehen machen, aber man kann Geschichte neu schreiben", betonte Jan Lontschar in seinem Grußwort. Einen Beitrag zu einem friedlichen und freundschaftlichen Miteinander von Deutschen und Tschechen leisten die beiden TANDEM-Büros in Regensburg und Pilsen. Kinder und Jugendliche sind noch offen für Neues. Und genau hier setzt TANDEM mit verschiedenen Projekten im vorschulischen, schulischen, außerschulischen und beruflichen Bereich an. "Freundschaften entstehen, bevor Vorurteile diese unmöglich machen", so Thomas Rudner, der Leiter von TANDEM Regensburg.
Die Autoren Karl-Heinz Bittl und Dana Moree haben für ihre Publikation den transkulturellen Ansatz gewählt. "Transkulturelles Lernen ist für mich eine ideale Möglichkeit, aus dem Schubladendenken der Kulturstandards auszubrechen und einzutauchen in einen Prozess gegenseitigen Verstehens und Wahrnehmens des Reichtums der Verschiedenheit", erklärte Karl-Heinz Bittl bei der Buchtaufe. Dana Moree: "Transkulturalität ist für mich eine Möglichkeit, die eigene Verankerung in einer pluralistischen Gesellschaft zu suchen. Gleichzeitig ist sie ein Zugang, der es möglich macht, die eigene Identität in der Erfahrung eines anderen Menschen zu suchen."
Das Buch "Abenteuer Kultur" richtet sich an MultiplikatorInnen, die in der deutsch-tschechischen Jugend- und Begegnungsarbeit tätig sind. Von großem Nutzen ist die Publikation sicherlich auch für all die Jugendlichen, die bereit sind, über den eigenen Tellerrand zu schauen und offen sind für eine deutsch-tschechische Begegnung.
Das Buch ist gegen eine Schutzgebühr von zehn Euro erhältlich bei TANDEM Regensburg, Maximilianstraße 7, 93 047 Regensburg, Tel.: +49(0)941-58557-0, Fax: +49(0)941-58557-22, oder via e-Mail: tandem@tandem-org.de.
Bild zur Nachricht

Copyright © 2007 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!