02.07.2007
Ehrenpreisträger lachen mit Spejbl und Hurvinek
(DTPA/MT) SCHWARZENBERG: Die JAZZ-banausen aus Chemnitz sorgten beim Empfang der Initiative Südwestsachsen 2007 – in diesem Jahr am 30. Juni in Schwarzenberg – für den musikalischen Rahmen. Dass die geladenen Gäste ein jugendlich, dynamisches Quartett erlebten, war sicher kein Zufall. In seiner Ansprache sagte der Chemnitzer Regierungspräsident über sein Amtsgebiet: "Wir sind im dynamischsten Bundesland eine der dynamischsten Regionen."
Besonders dynamische Persönlichkeiten, Vereine und Unternehmen aus dem Regierungsbezirk Chemnitz ehrt alljährlich die Initiative Südwestsachsen bei einer Festveranstaltung. Dass diesmal mit den Publikumslieblingen Spejbl und Hurvinek zwei Marionetten aus dem Nachbarland Tschechien durch das Programm führten, lag sicher an den Berührungspunkten zu einigen Preisträgern.
Die Preisträger in der Kategorie "Kunst und Kultur" sind, es war zu vermuten, Puppenspieler. Geehrt wurde die Gelenauer Marionettenspiele der Familie Hübner. Für besondere Verdienste auf dem Gebiet der deutsch-tschechischen Zusammenarbeit wurde der Marienberger Bürgermeister Thomas Wittig geehrt.
Weitere Ehrenpreise erhielten in der Kategorie Wirtschaft & Wissenschaft die KSG Leiterplatten GmbH Gornsdorf, in der Kategorie Sport die RSC-Rollis Zwickau, der Verein war bereits Deutscher Meister und Europapokalsieger, sowie in der Kategorie Persönlichkeit Prof. Karl-Heinz Klawunn.
Bild zur Nachricht

Copyright © 2007 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!