04.06.2007
192 Wanderer überschreiten die Grenze
(MT) SCHLETTAU: Wanderer sind Frühaufsteher. Am Morgen des 2. Juni meldeten sich 192 Personen im Schloss Schlettau für eine Wanderung zur Burg Hassenstein in Böhmen an. Ein Blick in die Karte und dann ging es auf die grenzüberschreitende Strecke.
Das Schloss Schlettau und die Burg Hassenstein verbindet die Geschichte. Durch eine Urkunde von 1351 werden Hassenstein und Schlettau an die Schönburger belehnt. Zu dieser Zeit gehörte die Herrschaft Schlettau zu Böhmen.
Die Traditionswanderung führt seit 1997 auf 40 Kilometern Länge entlang des heute bekannten Verlaufs der Salzstraße.
Bild zur Nachricht

Copyright © 2007 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!