25.05.2007
Kongress des Europäischen Gewerkschaftsbundes
(DTPA/MTL) SEVILLA/ DRESDEN: Vom 21. bis 24.05.2007 hat in Sevilla der Kongress des Europäischen Gewerkschaftsbundes (EGB) mit 500 Delegierten stattgefunden. Der EGB ist mit 81 Gewerkschaftsbünden aus 36 Ländern und 12 europäischen Branchenverbänden die größte gemeinsam agierende politische Organisation in Europa. 500 Delegierte, darunter zahlreiche Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter aus Deutschland und Tschechien sowie 10 Delegierte der Interregionalen Gewerkschaftsräte berieten einen gemeinsamen Strategie- und Aktionsplan für vier Jahre und wählten einen neuen EGB-Vorstand. Als neue Präsidentin des EGB wurde Wanja Lundby-Wedin, die Präsidentin der schwedischen LO gewählt. Sie setzt sich insbesondere für die Stärkung der europäischen Gewerkschaftszusammenarbeit ein. Ein Schwerpunkt soll die Kooperation auf Unternehmensebene sein, damit sich die Beschäftigten besser dagegen wehren können, wenn große Unternehmen die unterschiedlichen Betriebsstätten gegeneinander auszuspielen versuchen. Die Mitglieder des EGB-Sekretariats stellten sich zur Wiederwahl und wurden bestätigt.
Zum Abschluss des Kongresses wurde am Donnerstag mit dem "Manifest von Sevilla" eine starke und weitreichende Strategie gewerkschaftlicher Aktionen in ganz Europa für die kommenden vier Jahre beschlossen. Es enthält Aktivitäten um IN DIE OFFENSIVE zu GEHEN FÜR einen europäischen Arbeitsmarkt mit mehr und besseren Arbeitsplätzen, die Stärkung des Sozialen Dialogs und der Mitbestimmung, nachhaltiges Wachstum sowie regionale und internationale Solidarität, eine stärkere Europäische Union und stärkere europäische Gewerkschaften.
Weiter hat der EGB-Kongress eine Dringlichkeitserklärung zur Grundrechte-Charta verabschiedet. Die europäischen Gewerkschaften befürchten, dass die Charta bei den Regierungsberatungen über die Europäischen Verträge unter den Tisch fallen könnte. "Die Gewerkschaften werden weiter für eine Grundrechte-Charta kämpfen. Darüber hinaus wird der EGB die Europa-Wahlen 2009 zu einer, Volksabstimmung für ein soziales Europa’ machen", sagte der DGB-Vorsitzende Michael Sommer in Sevilla.
Weitere Informationen unter http://sevilla.etuc.org/

Copyright © 2007 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!