16.05.2007
Dienstleistungen im Gesundheitswesen
(DTPA/AB) WROCLAW/ DRESDEN: Im Rahmen eines Vier-Länder-Workshops haben sich die für das Gesundheitswesen zuständigen Gewerkschaften aus Sachsen (ver.di), Niederschlesien (NSZZ Solidarnosc), Tschechien (OSZSP) und Österreich (vida) am 11. und 12.05.2007 in Wroclaw für hochwertige Dienstleistungen im Gesundheitswesen ausgesprochen.
Im Zentrum der Erörterungen standen Veränderungsprozesse bezüglich Dienstleistungen der öffentlichen Daseinsvorsorge, die zunehmende Privatisierung von Gesundheitsdienstleistungen und Auswirkungen auf die Arbeits-, Entlohnungs- und Mitbestimmungsmöglichkeiten in den vier Ländern. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer forderten unter anderem, die Wertschätzung von Gesundheitsberufen zu verbessern, die Mindeststandards bezüglich der Personaleinkommen und der Ausstattung sicherzustellen und die Umverteilung von öffentlichen zu privaten Krankenhausbetreibern sowie vom Pflegepersonal zu den Ärzten zu stoppen.
Mit Blick auf den Kongress des Europäischen Gewerkschaftsbundes vom 21. bis 24.05.2007 in Sevilla riefen sie dazu auf, die Petition des EGB für hochwertige öffentliche Dienstleistungen jetzt zu unterzeichnen http://www.petitionpublicservice.eu/a/9 .

Copyright © 2007 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!