07.05.2007
Trinkwasser aus Tschechien?
(DTPA/MT) DRESDEN: Die Pläne der Stadtwerke Chemnitz, künftig Trinkwasser aus Tschechien beziehen zu wollen, werden am 11. Mai im Sächsischen Landtag diskutiert. In ihrem Antrag fordert die GRÜNE-Fraktion die Staatsregierung auf, sich gegen diese Pläne zu stellen und den Bau einer Fernwasserleitung aus der Republik Tschechien zu verhindern.
Johannes Lichdi, umweltpolitischer Sprecher der Fraktion, bewertet die Pläne der Stadtwerke als "ökonomischen und ökologischen Unsinn".

Copyright © 2007 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!