16.06.2000
Tschechische Wirtschaft mit Bedeutung für Europa
(DTPA) PRAG: Bei einer Veranstaltung der Deutsch-Tschechischen Industrie- und Handelskammer (DTIHK) referierte Herr Doz. Dipl.-Ing. Josef Tošovský, Gouverneur der Tschechischen Nationalbank, zum Thema ‚Die tschechische Wirtschaft auf dem Weg in die EU'. Neben 170 Mitgliedern der DTIHK folgten rund 130 weitere Gäste, darunter hohe Repräsentanten von Wirtschaft und Politik, der Einladung zum Gastvortrag. In seinen Ausführungen zur Lage und Entwicklung der tschechischen Wirtschaft betonte Josef Tošovský die relative Stabilität der Tschechischen Krone seit 1993. Tschechien habe in den vergangenen Jahren als Handelspartner und Investitionsstandort eine große Bedeutung für die europäische Wirtschaft erlangt. An einem EU-Beitritt Tschechiens führe, so Tošovský, mittlerweile kein Weg mehr vorbei. Vor dem angestrebten Beitritt hätten Tschechien und EU aber noch Hausaufgaben zu erledigen. Er plädierte an Deutschland, den Beitrittswunsch Tschechiens zu unterstützen. Dabei sei die möglichst schnelle Festlegung eines Beitrittstermins notwendig, damit Wirtschaft und Politik einen festen Zeitrahmen für die erforderlichen Anpassungsmaßnahmen erhalten. Dies schaffe auch einen Ansporn für deren Umsetzung.

Copyright © 2000 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!