18.06.2001
Buchlesung von Balduin Winter
(DTPA/FM) BERLIN: Morgen Abend liest Balduin Winter aus seinem Buch "Graben im Wort". Dabei stehen literarische Essays zu Böhmen, Mähren und der Slowakei im Mittelpunkt. Die Lesung beginnt 20 Uhr im Tschechischen Zentrum Berlin in der Leipziger Straße 60.
In der österreichischen Buchwerkstatt Thanhäuser veröffentlichte Balduin Winter im vergangenen Jahr seine literarischen Essays zu Böhmen, Mähren und der Slowakei. Diese entstanden in den letzten zehn Jahren und sind gestützt auf systematische Lektüre, gründliche Recherchen und zahlreiche Reisen durch die Länder Mitteleuropas.
Balduin Winter ist in Graz geboren, er hat Welthandel, Geografie, Geschichte und Literatur studiert, um schließlich Postbeamter zu werden. Nach einem Aufenthalt in Nicaragua lebt er seit 1989 als freier Publizist in Fürth.
Wenn Winter über tschechische Autoren wie Jaroslav Hašek, Bohumil Hrabal, Jan Skácel, Jáchym Topol oder Jiøí Kratochvil schreibt, dann merkt man, dass er mit ihnen und ihrem Werk eng vertraut ist. Im Gespräch mit der Berliner Literaturwissenschaftlerin Ute Raßloff und dem Lektor der Edition Thanhäuser, Ludwig Hartinger, wird Balduin Winter über Literatur und Literaten in Böhmen und Mähren plaudern.
Der Eintritt ist frei. (Info-Telefon: 208 25 92)

Copyright © 2001 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!