15.06.2000
Dürreschäden in Tschechien
(DTPA) PRAG: Die anhaltende Dürre der zurückliegenden Tage verursachte auf den Feldern der Tschechischen Republik einen Sachschaden in Höhe von 7,1 Milliarden Kronen. Das gab Landwirtschaftminister Fencl auf einer Pressekonferenz bekannt. Dennoch sei es erfreulich, dass die tschechischen Exporteure nach der Liberalisierung des Agrarmarktes die Möglichkeit nutzen können, die Preise ihrer Produkte bei der Ausfuhr in die EU zu senken, sagte Fencel.

Copyright © 2000 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!