09.04.2007
Willenlos durch K.O.-Tropfen
(DTPA/MT) KLINGENTHAL/ KRASLICE: Ein 66-jähriger Klingenthaler erschien am 7. April im Polizeirevier Klingenthal und gab an, dass er in einer Bar im tschechischen Kraslice mit sogenannten K.O.-Tropfen betäubt worden sei.
Anschließend wäre er von den Tätern nach Sokolov gebracht worden, wo sie mit seiner Geldkarte am Geldautomat insgesamt 993 Euro abgehoben hätten. Außerdem habe man noch sein Portemonnaie entleert, in dem sich auch etwa 1.000 Euro befanden. Eine Anzeige wurde aufgenommen.

Copyright © 2007 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!