05.04.2007
Ziel: Deutsch-tschechische Gewerbemesse
(DTPA/MT) SATZUNG: Mit einer deutsch-tschechischen Gewerbemesse will der Satzunger Polstermöbel-Unternehmer Thomas Mehnert die Wirtschaft diesseits und jenseits des Erzgebirgskammes ankurbeln. Der Europaabgeordnete der FDP, Holger Krahmer, sagte bei einem Besuch am 3. April konkrete Hilfe für dieses Vorhaben zu.
"Um die Chancen des vereinten Europa zu nutzen, stelle ich mir eine Gewerbemesse vor, die im Turnus einmal in Deutschland und einmal auf tschechischer Seite stattfindet. Für mich kommen dabei die Städte Annaberg-Buchholz, Marienberg sowie in Tschechien Chomutov und Most in Frage", sagte Thomas Mehnert zum Europatag, zu dem die FDP im Erzgebirge eingeladen hatte.
Mehnert ist der Geschäftsführer der 1991 von ihm gegründeten Firma POSA Polstermöbel Satzung. Das Unternehmen stellt mit 45 Beschäftigten rund 2600 Couchgarnituren im Jahr her.
"Seit zwei Jahren beschäftigen wir eine tschechische Vertriebsmitarbeiterin. Der Markt in unserem Nachbarland birgt meines Erachtens große Potentiale. Aber es ist auch nicht einfach. Deshalb halte ich eine Gewerbemesse für eine gute Chance, dass sich Hersteller und Kunden gegenseitig besser kennen lernen und vor allem Vorurteile abbauen", so Mehnert weiter.
Der FDP-Europaabgeordnete Holger Krahmer sagte Mehnert konkrete Hilfe bei seinen Bemühungen zu. Auch bei einem zweiten Problem will der Europaabgeordnete helfen. Die POSA-Polstermöbel Satzung sucht nach Aussage ihres Geschäftsführers Lehrlinge, und will sich dabei auch in Tschechien nach geeigneten Absolventen umsehen.

Copyright © 2007 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!