13.06.2001
Festivalauftakt
(DTPA/MT) DRESDEN: Am Freitag, 15.06., 20.00 Uhr wird das Sächsisch Böhmische Musik Festival 2001 in der Dresdner Kreuzkirche mit dem Oratorium König David von Honegger und Dvorák`s ebenso berühmten Te Deum eröffnet.
Ausführende sind der Choeur de la Suisse Romande, die Prager Symphoniker, Silvia Kevorkian, Sopran (Paris), Susanne Krumbiegel, Alt (Leipzig), Andreas Scheibner, Bass (beide Dresden) sowie, als Erzähler, Tom Quaas vom Deutschen Theater Berlin. Die Leitung liegt Traditionsgemäß in den Händen von Festivalgründer Ulrich Backofen.
Wie in jedem Jahr haben sich auch diesmal eine Reihe prominenter Ehrengäste angekündigt. Neben hochrangigen Repräsentanten der Sächsischen Staatsregierung hat insbesondere der Botschafter der Schweiz in Deutschland, seine Exzellenz Dr. Thomas Borer-Fielding mit Gattin sein Kommen zugesagt.
Erstmals bis zum 08.07. finden unter dem Slogen "Fest über Grenzen" insgesamt 70 Konzerte mit Künstlern aus Sachsen, Böhmen und dem diesjährigen Gastland, der Schweiz, statt.
Konzertkarten sind unter der Tel./Faxnummer 03 51/ 4 72 10 90 oder -99 erhältlich; außerdem über die Homepage www.sbfm.de.

Copyright © 2001 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!