15.03.2007
Dresdner Nachbargespräch
(DTPA/MT) DRESDEN: Zum Thema "Die deutsche EU-Ratspräsidentschaft - Hoffnungen der Nachbarn" findet am 15. März, 19:30 Uhr, im Stadtmuseum Dresden, Eingang Landhausstraße das 9. Dresdner Nachbargespräch statt.
Welche Vorstellungen haben unsere polnischen und tschechischen Nachbarn von der Zukunft der Europäischen Union? Welche Verfassung brauchen wir? Wie könnte eine gemeinsame EU-Energiepolitik aussehen? Wie wird sich die gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik entwickeln? Über diese und weitere Fragen diskutieren der Politikwissenschaftler Prof. Dr. Werner Patzelt vom Lehrstuhl für Politische Systeme und Systemvergleich der Technischen Universität Dresden, die Direktorin des Tschechischen Zentrums Berlin, Blanka Mouralová, und der Direktor des Polnischen Instituts Berlin, Tomasz Dabrowski. Moderiert wird die Podiumsdiskussion von der freien Journalistin Dr. Anneke Hudalla. Alle Interessenten sind herzlich zu der Diskussionsrunde eingeladen. Der Eintritt ist frei.
Die Veranstaltungsreihe "Dresdner Nachbargespräch" wird gemeinsam von Landeshauptstadt Dresden, Polnischem Institut Leipzig und Tschechischem Zentrum Dresden organisiert.

Copyright © 2007 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!