09.06.2001
Tschechischer Film startet in deutschen Kinos
(DTPA/DH) BERLIN: Ab morgen kommt die tschechische Kinoproduktion „Alle meine Lieben“ erstmals auch in deutsche Kinos. Der Film von Regisseur Matej Minac rekonstruiert einen authentischen Fall vom Ende der 30er-Jahre. Damals hatte der englische Börsenmakler Nicholas Winton über 700 jüdische Kinder aus Prag ins sichere Exil gebracht.
Der Film, der von René Weinhold aus dem Tschechischen ins Deutsche übersetzt wurde, wird in Deutschland von KirchMedia in München vertrieben werden.
"Alle meine Lieben" ist neben anderen tschechisch-polnisch-slowakischen Produktionen im Rahmen des "7. Berlin Jewish Film Festival" im Arsenal zu sehen.

Copyright © 2001 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!