08.02.2007
Vielfalt erfreut beim XVI. Festival Mitte Europa
(DTPA/MT) PIRNA: "Variatio delectat · Vielfalt erfreut" – ist das Motto des diesjährigen XVI. Jahrgangs des Festivals Mitte Europa.Die Initiatoren haben in diesem Sinne ein farbenfrohes und abwechslungsreiches Programm mit internationalen Stars sowie Nachwuchstalenten zusammengestellt.
Unter den Gästen der über 80 Veranstaltungen mit Konzerten, Ausstellungen und Workshops werden so bekannte Namen wie der Countertenor Andreas Scholl, die lettische Star-Geigerin Baiba Skride, der international bekannte Pianist Martin Stadtfeld, der Tölzer Knabenchor, der norwegische Bandeonist Per Arne Glorvigen, die Pardubicer Kammerphilharmonie, das Visegrad Baroque Orchestra, das Schulhoff Quartett und der renommierte Cellist Jan Vogler sein.
Eröffnet wird der Kultursommer im vogtländischen Oelsnitz, das dieses Jahr die Verleihung des Stadtrechts vor 650 Jahren feiert. Am 10. Juni erklingt in der Jakobikirche ein Konzert der Prager Kammerphilharmonie mit dem tschechischen Cellisten Jiří Bárta unter der Leitung des Schweizer Dirigenten Kaspar Zehnder. Den Abschluß der Sommerperiode bildet in diesem Jahr der Abend "Classic meets Cuba" mit den Klazz Brothers und Cuba Percussion im berühmten Grandhotel Pupp in Karlsbad.
Bereits im Februar eröffnet die erste Festival-Ausstellung "Die durchsichtige Welt" in Roudnice nad Labem, die im Herbst in Pirna-Zuschendorf zu sehen sein wird.
Erstmalig veranstaltet das Festival Mitte Europa auch im November das sächsisch-tschechische "Eurotheater", das in Plauen stattfinden soll, unter anderem mit Gastspielen aus Most, Ústí nad Labem und Annaberg-Buchholz. Das Programm des gesamten Festivals Mitte Europa erscheint Mitte März.
Das Festival Mitte Europa ist für das kulturelle Rahmenprogramm der deutschen EU-Ratspräsidentschaft ausgewählt worden. Der Intendant des Festivals, Kammersänger Prof. Thomas Thomaschke, freut sich über die Entscheidung: "Diese Auswahl ehrt uns und bestätigt uns in unserer Arbeit, zum europäischen Verständnis und zum Zusammenwachsen der europäischen Regionen beizutragen."
Zu finden ist das Festival Mitte Europa auf der Homepage http://www.eu2007.de unter der Rubrik "Kulturelles Rahmenprogramm" => Juni.

Copyright © 2007 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!