10.01.2007
Stange: "Zittauer Absolventen überzeugen weltweit"
(DTPA/MT) ZITTAU: "Mit dem Internationalen Hochschulinstitut Zittau (IHI) hat die Oberlausitz ein Innovationszentrum an dem Weltoffenheit gelehrt und gelebt werden", gratuliert Sachsens Wissenschaftsministerin Dr. Eva-Maria Stange zur Auszeichnung im Rahmen der bundesweiten Standortinitiative "Deutschland – Land der Ideen". An der kleinsten sächsischen Universität – die am Donnerstag im Rahmen dieser Standortinitiative als erster sächsischer "Ort der Ideen" ausgezeichnet wird – studieren Deutsche, Polen und Tschechen gemeinsam mit Kommilitonen aus acht weiteren Ländern.
"Am IHI in Zittau verbinden sich Innovationskraft der Euroregion Neiße und internationale Kompetenz", so die Staatsministerin. Die Absolventen des Hochschulinstituts seien mit ihren Sprachkenntnissen und Auslandserfahrungen weltweit auf dem Arbeitsmarkt gefragt.
Das IHI Zittau wurde aus mehr als 140 Bewerbungen aus der Oberlausitz für die Standortinitiative ausgewählt. Sachsenweit gibt es insgesamt 16 unterschiedliche Preisträger, die sich im Laufe des Jahres an einem Tag der Öffentlichkeit präsentieren.
Wie es sich an einem "Ort der Ideen" studiert, davon können sich Sachsens Gymnasiasten und Studieninteressierte am morgigen "Tag der offenen Hochschultür" überzeugen.
IHI Zittau im Internet: http://www.ihi-zittau.de

Copyright © 2007 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!