04.01.2007
WFS informiert über MOE-Länder
(DTPA/MT) DRESDEN: Die Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH lädt für den 19. Januar 2007 zu einer Informationsveranstaltung über MOE-Länder zu sich ein. Die Beauftragten und Kontaktpartner der WFS in den Ländern sowie weitere Fachexperten berichten über die jeweiligen wirtschaftspolitischen Schwerpunkte und geben einen Überblick über die Einstiegsmöglichkeiten in Projekte.
Für die MOE-Länder Polen, Tschechien, Ungarn, die Slowakei, Slowenien und die Baltischen Staaten beginnt 2007 die wirtschaftlich wichtigste und finanziell am besten abgesicherte Phase seit ihrem EU-Beitritt im Mai 2004. Bulgarien und Rumänien kommen Anfang 2007 als neue Mitglieder in die EU-Familie. Aus der Fülle der Hausaufgaben, vor denen diese Länder stehen, etwa zur Erfüllung der EU-Normen, erwachsen Chancen zu Kooperations- und Marktchancen für sächsische Unternehmen. Darüber will die WFS informieren. Die drängendsten Themen sind Infrastrukturentwicklung und Umweltschutz. Nach dem am Vormittag, 9 Uhr, beginnenden Vortragsteil können am Nachmittag individuelle Gespräche mit den ausländischen Experten geführt werden.

Copyright © 2007 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!