18.12.2006
Hochwertige öffentliche Dienstleistungen gefordert
(DTPA/AB) DRESDEN: Der Europäische Gewerkschaftsbund und seine Mitglieder fordern die Europäische Kommission in einer Petition auf, europäische Gesetzesvorschläge für öffentliche Dienstleistungen auf den Weg zu bringen, die den Bedürfnissen der Menschen gerecht werden. Der DGB Bezirk Sachsen und die Böhmisch-Mährische Konföderation der Gewerkschaftsverbände (CMKOS) unterstützen diese Petition.
Öffentliche Dienstleistungen sind aus sozialen und wirtschaftlichen Gründen unverzichtbar und sind Garant für den Zusammenhalt der Regionen in Europa. Deshalb sind andere Lösungen als die diskutierte Privatisierung und Liberalisierung der öffentlichen Dienstleistungen gefragt. Die Gewerkschaften fordern die Europäische Kommission mit der Petition auf, europäische Gesetzesinitiativen für die öffentlichen Dienstleistungen auf den Weg zu bringen, um dem Allgemeininteresse bei öffentlichen Dienstleistungen Vorrang zu verschaffen, sicher zu stellen, dass jede(r) Zugang zu öffentlichen Dienstleistungen hat, öffentliche Dienstleistungen zu stärken und damit die Grundrechte der Bürgerinnen und Bürger zu garantieren, mehr Rechtsicherheit zu schaffen, damit öffentliche Dienstleistungen langfristig erhalten und entwickelt werden können, öffentlichen Dienstleistungen eine stabile rechtliche Basis zu geben und sie so vor ideologisch motivierten Angriffen im Namen des "freien Marktes" zu schützen.
Weitere Information zu der Petition in deutscher und tschechischer Sprache unter folgenden Links: in deutscher Sprache http://www.petitionpublicservice.eu/HOCHWERTIGE-OFFENTLICHE ; in tschechischer Sprache http://www.petitionpublicservice.eu/article8,8

Copyright © 2006 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!