05.06.2000
Havel: Vorbehalte sollen ausgesprochen werden
(DTPA) PRAG: Die Europäische Union sollte nach Ansicht des tschechischen Staatspräsidenten Vaclav Havel nicht versuchen, ihr Misstrauen gegenüber der Ost-Erweiterung mit technischen oder administrativen Argumenten zu vertuschen. Für den EU-Beitritt sei die Bereitwilligkeit beider Seiten notwendig. Der EU-Beitritt wird aus technischer Sicht komplizierter als der NATO-Beitritt sein, bei dem es sich vor allem um eine politische Entscheidung handelte, erklärte Vaclav Havel. Während der Verleihung des Internationalen Karlspreises an den US-Präsidenten Bill Clinton in Aachen wurde die europäische Integration und ihre Zukunft einschließlich der Aufnahme neuer Länder in die Union diskutiert.

Copyright © 2000 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!