22.11.2006
Ausstellung mit Arbeiten krebskranker Kinder
(DTPA/MT) CHEMNITZ: Anlässlich der diesjährigen Europawoche gegen den Krebs wird seit Mitte Oktober eine Ausstellung mit künstlerischen Arbeiten krebskranker Mädchen und Jungen in Ústí nad Labem, der tschechischen Partnerstadt von Chemnitz gezeigt. Entstanden sind die Arbeiten in der Ergotherapie des Elternvereins krebskranker Kinder Chemnitz e.V. - das Projekt selbst entstand auf Initiative der Psychosozialen Beratungsstelle für Tumorpatienten des Gesundheitsamtes der Stadt Chemnitz und wurde von der Stadt Chemnitz und Ústí nad Labem unterstützt.
Einen würdigen Rahmen fanden die kleinen Kunstwerke der jungen Patienten während der vergangenen Wochen in den Räumen des Spiegellabyrinths auf der Ferdinandhöhe (Vĕtruše), welches mit EU-Mitteln für die grenzüberschreitende Zusammenarbeit zwischen Sachsen und Tschechien gebaut wurde und heute als deutsch-tschechische Begegnungsstätte genutzt wird.
Nunmehr wird zur Finissage der Ausstellung eingeladen: Termin ist am Montag, den 27. November 2006. Der Abschluss ist auch Anlass für ein Treffen mit Vertretern aus beiden Partnerstädten, wobei die Ausstellung nochmals von einem Vertreter der Stadt Ústí erläutert und vorgestellt wird. Seitens der Stadt Chemnitz nimmt EU-Koordinatorin Pia Sachs an der Veranstaltung teil; die Stadt Usti wird durch die beiden Vize-Oberbürgermeister Dr. Libor Turek und Arno Fišera vertreten.

Copyright © 2006 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!