18.11.2006
Ausländische Direktinvestitionen in Tschechien
(DTPA/MT) BERLIN/ PRAG: Ausländische Investoren gaben im letzten Jahr 8,8 Mill. EUR in der Tschechischen Republik aus, während z.B. die Slowakei nur 1,7 Mill. EUR an ausländischen Direktinvestitionen erhielt.
Der Weltinvestitionsbericht 2006, welcher vor kurzem von der Konferenz der Vereinten Nationen für Handel und Entwicklung (UNCTAD) veröffentlicht wurde, bestätigt diese Zahlen ebenfalls. Im Vergleich zum Vorjahr verdoppelte sich das Volumen der Langzeit- und der strategischen Investitionen in die tschechische Wirtschaft. Die Tschechische Republik ist das einzige neue EU-Mitgliedsland, welches unter den oberen zwanzig Empfängern von ausländischen Direktinvestitionen in der Welt vertreten ist. (Quelle: Czechinvest)

Copyright © 2006 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!