11.11.2006
Deutsch-tschechische Nachbarschaftsgespräche
(DTPA/MT) PRAG: Am 13. November 2006 um 17 Uhr organisiert die Association for International Affairs (AMO) in Zusammenarbeit mit der Robert-Bosch- Stiftung im Gebäude von CERGE-EI, Politických vězňů 7, Raum Nr. 7, eine öffentliche Diskussion zum Thema "Deutschland und Tschechien: Gemeinsame Wirtschaftsprobleme?" mit Edelgard Bulmahn, MdB, Vorsitzende für den Ausschuss Wirtschaft und Technologie, Deutschland, und Martin Tlapa, Vizeminister für Industrie und Handel, Tschechien.
Die Veranstaltung ist ein Teil des neuen Diskussionszyklus "Deutsch-tschechische Nachbarschaftsgespräche". Die Diskutierenden werden Ihre Thesen zu diesem Thema vortragen, das sich einem besonderen Aspekt der deutsch-tschechischen Beziehungen widmet.
Die Association for International Affairs (AMO) ist eine Nichtregierungsorganisation, gegründet zu Zwecken der Bildung und Forschung im Bereich der internationalen Beziehungen und der tschechischen sowie europäischen Außen- und Sicherheitspolitik. Durch ihre in 1995 begonnene Tätigkeit gehört AMO zu den führenden Veranstaltern in der Tschechischen Republik im genannten Bereich. Mittels einer Reihe von Projekten wirkt die NGO auf das ganze Spektrum der tschechischen Gesellschaft, unterstützt langfristig das Interesse der Bürger für internationale Fragen und bietet ihnen Informationen, die zu einer eigenen Meinungsbildung über internationale Probleme unentbehrlich sind.

Copyright © 2006 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!