21.05.2001
Strosova: EU-Mitgliedschaft oder Benes-Dekrete
(DTPA/DH) WIEN: Die Vizepräsidentin der Landesversammlung der Deutschen in Böhmen, Mähren und Schlesien, Christa Strosova, hat am Wochenende in Wien die Aufhebung der Benes-Dekrete gefordert. Wenn bilaterale Verhandlungen mit der tschechischen Regierung nicht zur Aufhebung dieser Rechtsdokumente führen, so sollte die österreichische Regierung die Aufnahme der Tschechischen Republik in die Europäische Union blockieren, zitiert der Sender Radio Praha die Vizepräsidentin. Sie sprach außerdem über die Entschädigung der Deutschen für das Eigentum, das ihnen nach dem Krieg aufgrund der Benes-Dekrete beschlagnahmt worden ist. Strosova forderte die tschechische Regierung auf, dieses enteignete Eigentum zurückzugeben. Sie kritisierte das Kabinett, dass es ablehnt, mit den Vertretern der Landesversammlung der Deutschen über eine Kompensation zu sprechen. Strosova erinnerte daran, dass unter der tschechischen Bevölkerung immer mehr Stimmen laut werden, die eine Entschädigung der Sudetendeutschen fordern, die in Tschechien geblieben sind.

Copyright © 2001 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!